Archiv für August 2012

NWZ: Protest gegen Atomtransport durch Region (29.8.)

Minister fordert Zurückhaltung – Brennstäbe kommen über Nordenham

Im Streit um Atomtransporte von Nordenham nach Grohnde fordert Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) Umweltorganisationen auf, es bei friedlichen Protesten zu belassen. Der Minister rechnet dabei nicht mit massiven Ausschreitungen wie bei den Castor-Transporten. „Ich glaube, dass das Ganze eine ganz andere Dimension besitzt“, sagte Schünemann gegenüber dieser Zeitung. „Schon in der Vergangenheit hatten wir ähnlich Transporte, die friedlich umgesetzt wurden“, betont der Minister: „Insofern kann ich nur an alle appellieren, hier kein neues Thema aufzumachen.“
(mehr…)

BI-Lüchow-Dannenberg: Bericht Japanreise 2012

Schon zum zweiten Mal sind Vorstandsmitglieder der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg von japanischen Anti-Atomorganisationen nach Japan eingeladen worden. Nachdem bereits im Januar diesen Jahres die ehemalige Vorsitzende Kerstin Rudek zusammen mit Lennart Müller für die Teilnahme an einer dreitätigen Konferenz nach Yokohama reisten, folgte im Juni die erneute Einladung die Atomkraftbewegung Japans zu besuchen und sie bei ihrem Kampf zu unterstützen.
Dieses Mal sind Martin Donat und Lennart Müller zu den Partnerorganisationen Dor-Chiba (Lokführergewerkschaft) und Nazen (Größte Anti-Atomorganisation Japans) gereist und haben neben der Teilnahme an den Gedenkfeiern zu Hiroshima und Nagasaki auch die Region Iwaishima, in der Fischer gegen den Bau eines Atomkraftwerks kämpfen, und das Katastrophengebiet um Fukushima besucht um sich mit Aktivisten und Betroffenen auszutauschen und über ihre Erfahrungen im Kampf gegen ein Endlager in Gorleben zu erzählen. Über ihre Erlebnisse und Eindrücke auf der Reise werden Martin Donat und Lennart Müller auf Infoabenden in verschiedenen Städten berichten.
Eine Vorschau unter

http://www.bi-luechow-dannenberg.de/japan-reise

In Bremen am 31.08.2012, in der Villa Ichon um 19.30 Uhr in Raum 5

Dokumentarfilm: ‚Das Ding am Deich‘

Anfang der 1970er Jahre versetzen die Pläne für ein Atomkraftwerk die Bewohner der kleinen Elbgemeinde Brokdorf in Aufruhr. Trotz fortwährendem Kampf der Gemeinde, das »Ding« vor der Haustür zu verhindern, wird es im Jahr 1986 in Betrieb genommen – kurz nach der nuklearen Katastrophe in Tschernobyl. 2011 begibt sich Regisseurin Antje Hubert auf eine Zeitreise und befragt die Anwohner zu ihrem Leben mit dem AKW seit über 25 Jahren. Näher am Zeitgeist als gedacht wurde diese Dokumentation, als sich die Ereignisse in Fukushima überschlugen.

D 2012, Regie: Antje Hubert, 99 Min.

Mi. 12.9. / 20:30 * mit Gast / Diskussion
Sa. 30.9. bis Mi. 3.10. / 20:00

im City46, Birkenstr. 1

Mehr zum Film

Aufruf zum internationalen Tag gegen die Uranindustrie am 29.9.2012 (Deutsch)

„Uranindustrie stoppen – Uranabbau, Urananreicherung, Brennelementefertigung und Atomkraftwerke stilllegen“

Weltweit wird auch nach dem verheerenden Unglück von Fukushima Atomkraft genutzt. Dabei drohen nicht nur Katastrophen riesigen Ausmaßes durch Unfälle in Atomkraftwerken, sondern bereits der Abbau von dem Rohmaterial Uran führt zur Verseuchung ganzer Landstriche. Die Zustände beim Uranabbau sind nicht nur umweltschädlich, sondern auch menschenunwürdig, indigene Bevölkerung wird vertrieben und die Arbeiter*innen nicht von der Strahlung geschützt – von einer sauberen Atomenergie gibt es keine Spur. Permanent wird nach weiteren Uranabbaugebieten gesucht, z.B. gibt es auch in Polen dementsprechende Pläne. Doch an vielen Orten regt sich Widerstand gegen den Uranabbau. Die Produktion in der atomaren Spirale geht nach dem Uranabbau weiter mit Urananreicherung und Brennelementefertigung. In jedem der Schritte entsteht radioaktiver Müll, von dem niemand weiß, wo er gelagert werden soll – weltweit gibt es kein sicheres Endlager.
(mehr…)

Die Grünen: Resolution Nordenham darf keine Atomdrehscheibe werden!

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Nordenham
Lena Speckels, XXX, 26954 Nordenham
Hajo Janßen, XXX, 26954 Nordenham

Antrag für die kommende ( evtl. außerordentliche) Ratssitzung
Der Rat der Stadt Nordenham möge die folgende Resolution beschließen:

Resolution
Nordenham darf keine Atomdrehscheibe werden!

(mehr…)