Archiv für August 2012

E I N L A D U N G nach Nordenham: Infoaustausch und Diskussion um Aktionsformen , Anträge, Veranstaltungen

MOX-Brennelemente 2.Hälfte September und November 2012 (je 8 bzw je 2 CASTOREN) von WAA Sellafield zum Midgard-Hafen Nordenham. Von dort wohl per LKW zum AKW Grohnde. Soll dies der Einstieg in kontinuierlichen Atomumschlag sein?

Bitte kommt aus der gesamten Unterweser-Region und gebt Einladung weiter .

Wann: Dienstag , 28.08.12 , 20.00 Uhr
Wo: Nordenham, Haus Weserstrand
Strandallee 20, Großensieler Hafen
Zufahrt über B 212, Abfahrt Großensiel, bis Deichschaart

Liebe MitstreiterInnen gegen das Atomprogramm,

dieses erste Treffen soll den wohl nötigen Widerstand gegen den
Brennelemente-Transport über den Nordenhamer Privathafen aufbauen
helfen. Daher bitten wir um eine große Teilnahme.

Anträge hierzu (z.B. an Stadtrat, Kreistag, Landtag) und Anhörungen (z.B. mit BFS und „unserem Physiker“ Wolfgang Neumann) laufen
positiverweise jetzt an …
Die Aktionsform Straße (mit Straße, Schiene, Wasser) muß hinzukommen. Hierzu sind Informationseinholung (z.B. RORO Anlage Einswarden oder/und Hafen neben Bahnhof) und Abstimmung wer was macht und wie schaffen wir eine große Beteiligung auf den Weg zu bringen. Die Forderung nach sofortiger und endgültiger Stillegung (z.B. mit wirklicher Öffentlichkeitsbeteiligung zum Rückbau des AKW
Esenshamm) aller Atomanlagen und Einstellung dieser Transporte (Hexafluorid – Gronau, Brennelemente aus/nach AKWs und von Forschungsreaktoren,..) gehört dazu.
Kommet zu Hauf.

i.A. Hinrich Brader, Werner Groß, Jürgen Janssen, Hans-Otto Meyer-Ott

juwiswelt

contrAtom: “Nordenham darf keine Atomdrehscheibe werden” – Protest gegen MOX-Transporte angekündigt

Man kann’s ja mal versuchen: Klammheimlich sind abgebrannte Brennelemente aus Berlin und Geesthacht sowie Plutonium aus Braunschweig nach Nordenham (Unterweser) gekarrt und Nachts auf das britische Frachtschiff für Atomtransporte “Oceanic Pintail” verladen worden. Am 25.07.2012 verließ die “Oceanic Pintail” den Hafen von Nordenham. Zielhafen für den Atommülltransport ist Charleston (USA). Der Transport hat ein Nachspiel – gegen weitere sind Proteste angekündigt worden.
(mehr…)

contrAtom: Plutonium-Transporte nach Grohnde im September / November geplant

16 Plutonium-Brennelemente aus der Wiederaufbereitungsanlage im britischen Sellafield sollen in der Unterweserstadt Nordenham verladen werden. Die umstrittenen und bislang geheimen Nukleartransporte sind für September und November geplant. Atomkraftgegner kündigen Proteste an.
(mehr…)

TAZ: Atomtransporte im Norden – Die Angst vor dem Atomdrehkreuz

Bremen hat Atomtransporte an seinem Hafen verboten. Nun könnte die Regierung auf einen Privathafen in Nordenham ausweichen. Dort regt sich Widerstand. von Teresa Havlicek

NORDENHAM taz | Im niedersächsischen Nordenham wächst die Sorge, das 27.000 Einwohner-Städtchen könnte zur Drehscheibe für internationale Atomtransporte werden. Wie erst im Nachhinein bekannt wurde, wurde bereits Ende Juli Atommüll im Nordenhamer Hafen umgeschlagen, für September und November sind weitere Transporte geplant.
(mehr…)

NWZ-online: Atomtransporte sorgen für Protest (Video)